Montag, 8. August 2016

Noch einige faltige Rückblicke von der Plissee Modeschau der Modeklasse 2016

RolloExpress mit Plissee Stoffen auf dem Laufsteg
Sonnenschutz Stoffe auf dem Laufsteg
Plissee, please! – das 1. Studienjahr der Modeklasse und des Textildesigns gestaltete ein tragbares Objekt aus dem Material: Plissee – ein Sponsoring der sensuna GmbH und von RolloExpress.de.



Plissee-Rock war gestern
PlisseeRock war gestern!












Am Plissee kommst diese Saison eh keiner vorbei, ob dekorativ und praktisch am Fenster als Sonnenschutz oder Blickschutz, oder in der Modewelt. Plissee, eine der schönsten Stoffformen erlebt ihre Renaissance: Das Plissee war von den Laufstegen und aus den aktuellen Sommerkollektionen nicht wegzudenken. Grundsätzlich wirken Faltstores bei Kleider und Faltenröcke immer sehr feminin und elegant. Während dezente Farben wie Pastellfarben den Romantik Look hervorheben bringen die Metallic-Tönen Beispielsweise bei Gucci den Retro-Look wieder, aber auch bei den Kollektionen von Alexander Wang oder Vionnet. Die in Falten gelegte Kleider sind in der Mode immer mal wieder im Trend und erlebte in den 80er-Jahren ihre Hochzeit. Der Plissee-Rock ist wohl das bekannteste, faltige Kleidungsstück der auch immer wieder auf den Prêt-à-porter Schauen der Fashion Week zu sehen ist. Die Mode Welt in Berlin, New York, London, Paris oder Mailand wo die Traditionshäuser wie Stella McCartney, Chanel, Saint Laurent, Louis Vuitton, Armani, Hermès und Dior in aufwendigen Inszenierungen und Shows ihre Kollektionen präsentieren. Bekannteste Plisseekleider sind wohl die Kleider von Halston Heritage, die Sarah Jessica Parker aus Sex and the City. Victoria Beckham zeigte in Ihrer Frühjahr/Sommer Kollektion mädchenhafte Plisseefalten in perfekt verarbeiteten Kleidern, plissiertes Seidentop mit tiefem V-Ausschnitt, von Vanessa Bruno mit Akkordeon-Falten waren auch als Haute Couture der angesagtesten Modeschauen zu sehen. Bei Lanvin, Nina Ricci unter deren asymmetrischem Rock eine in Handbreit Plissee hervorlugt. Yoshiyuki Miyamae, der junge Designer von Issey Miyake, und Clare Waight Keller für Chloé zeigen, wie modern Plissee in der Mode sein kann.  Zara hat das Thema Plissee-Rock bereits letzten Herbst aufgegriffen, zeigen den Faltentrend in Tops und Blusen mit Plissees im Rückenteil und Metallic-Faltenröcke auf dem Laufsteg.
RolloExpress stellt Stoffe für Modenschau zur Verfügung
Plissee, please!

Mittwoch, 3. August 2016

Presseartikel FreiePresse 03.08.2016. Auerbacher Firma sorgt für sichere Landung in Rio

Auerbacher Firma sorgt für sichere Landung in Rio
RolloExpress bei Olympia
Wenn am 6. August die olympischen Turnwettbewerbe starten, wird auch Michael Knauth aufmerksam am heimischen Fernseher zuschauen. Zur Ausstattung hat auch der Rollo-Spezialist einen kleinen Beitrag geleistet.
Auerbach —  Den Auftrag hat Michael Knauth, Inhaber der Firma Rollo-Express.de , schon lange abgehakt. Zum Einsatz kommen die Produkte erst jetzt: Für die Turnwettbewerben der Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro wurden zehn Matten mit einem speziellen Design gefertigt, für die seine Firma den entsprechenden Bezugsstoff lieferte. Das Besondere an dem Stoff: Er trägt das Design der Olympischen Spiele, ist ein Blickfang. Doch um letzteres allein ging es nicht bei dem Auftrag: Die Hülle der Matten muss strapazierfähig sein, Druck aushalten, manch harte Landung abfedern. Die Schwierigkeit liegt darin, beides unter einen Hut zu bringen – das Schöne und das Praktische.
Etwa drei Jahre lang habe ihn dieser Auftrag beschäftigt, erzählt Michael Knauth. Es war ein langes Herantasten, Suchen, Probieren und Testen, bis es sie schließlich gab, die Matte für Rio. Nun sollen die 175 Zentimeter mal 125 Zentimeter großen ins Olympiadesign gekleideten Polster Blickfang während der Wettkämpfe sein.
Der Hersteller der Matten war auf der Suche nach einem Experten, der den entsprechenden Stoff liefern könne, erinnert sich Michael Knauth – privat Jahnsdorfer, dienstlich in Auerbach ansässig. Da ist man auf den Sonnenschschutzspezialisten aufmerksam geworden. Denn Stoffe aus diesem Bereich weisen eine besondere Strapazierfähigkeit auf, müssen alle Wetterkapriolen aushalten. So wurde RolloExpress.de , nach eigenen Angaben seit Jahren Marktführer für den Werbeaufdruck auf außenliegenden Sonnenschutz, angefragt.
Dabei war mit ersten Kontakten zum Auftraggeber längst nicht alles in Sack und Tüten. Nach dem Bedrucken des Stoffes wurde dieser vom Mattenhersteller einem Test unterzogen, ob seine Beschaffenheit den Anforderungen standhält. Damals war das Olympiadesign noch in weiter Ferne, die Matten waren einfarbig oder mit Firmenlogos bedruckt und kamen bei verschiedenen Turnwettkämpfen zum Einsatz, wurden auch zur Abnahme nach Rio geschickt und für gut befunden. Im Frühjahr gingen dann schließlich die Matten mit dem aktuellen Olympiadesign auf die Reise.
Für den Kunden habe man hochwertige Outdoor-Stoffe der Firma Giovanardi, das ist ein Spezialist aus Italien im Bereich technischer Gewebe, der auch in Deutschland tätig ist, bedruckt, beschreibt Knauth den Ausflug in den Sportartikelbereich. „Der Stoff, der für die Matten bedruckt wurde, ist ein spinndüsengefärbtes Gewebe aus 100 Prozent Acrylic-Outdoor“, erklärt der Fachmann. „Es ist ein wasserabweisendes Gewebe mit einer Beschichtung gegen Flecken und Schimmel, und es beständig gegenüber Sonnenlicht.“
Insgesamt wurden für diesen Auftrag seit der Testphase bis zum Ende rund 200 Meter Stoff bedruckt, für Matten in verschiedenen Designs und Farben, in Grün zum Beispiel. Auch davon kommen einige in der Rio Olympic Arena, dem Austragungsort der Turnwettbewerbe, zum Einsatz. Michael Knauth wird sie schnell erspähen, wenn er am heimischen Fernseher die Turnwettkämpfe verfolgt. „Es war eine kleine Nische, die wir ausfüllen konnten,“ sagt er über diesen Auftrag.

Foto: Stoffe mit diesem Design wurden von der Auerbacher Firma Rollo-Express für Matten, die bei den Olympischen Spielen in Rio zum Einsatz kommen, bedruckt.
http://www.freiepresse.de/LOKALES/ERZGEBIRGE/STOLLBERG/Olympia-Auerbacher-Firma-laesst-Elite-im-Turnen-sicher-landen-artikel9593050.php

Freitag, 22. Juli 2016

Werkschau Kunsthochschule Halle: Modeklasse zeigt ihr Können

Presse: Mitteldeutsch-Zeitung /Halle (Saale)
Plissee von RolloExpress auf dem Laufsteg
Unter dem Titel stop:motion hat am Freitag die Modeklasse der Burg Giebichenstein Kunsthochschulen mit einer Werkschau traditionell die Jahresausstellung der Hochschule eröffnet. Die Studenten zeigten in einer einstündigen Performance die Resultate ihrer Arbeit. Außerdem wurde im Vorfeld der Kunstpreis-Gewinner der Stiftung der Saalesparkasse bekannt gegeben. STRIKE A POSE – das 1. Studienjahr der Modeklasse und des Textildesigns beschäftigte sich mit Alltagsposen und deren Abfolgen und gestaltete ein tragbares Objekt vorrangig aus einem Material: Plissée – ein Sponsoring der sensuna GmbH und RolloExpress.de So bunt und ausgefallen war die Burg-Modenschau: (mz)
stop:motion
so lautet der Titel der Werkschau der Modeklasse der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, die am Freitag, dem 15. Juli 2016 um 20.30 Uhr im großen Saal des Volksparks Halle stattfinden wird.
STRIKE A POSE – das 1. Studienjahr der Modeklasse und des Textildesigns beschäftigte sich mit Alltagsposen und deren Abfolgen und gestaltete ein tragbares Objekt vorrangig aus einem Material: Plissée – ein Sponsoring der sensuna GmbH und RolloExpress.de Zudem darf man auf die Audiopraxis, eine Kooperation mit den Studierenden der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg unter der Leitung von Christian Schunke gespannt sein.
Die Studierenden des 2. Studienjahres ließen sich von dem Dokumentarfilm THAT' S DANCING! von Jack Haley, Jr. aus dem Jahr 1985 inspirieren. Sie suchten sich eine Sequenz dieses Films aus und erarbeiteten in Teams eine sechs Outfits umfassende Kollektion.
RASTLOS beschäftigte sich das 3. Studienjahr mit Mode in Bewegung. Es wurden Kollektionen gestaltet, die sich mit Bekleidung zum Reisen, mit Reisegepäck und mit Kleidung, die durch Bewegung lebt auseinandersetzte. Zudem entstand in Kooperation mit dem Lederatelier Apolda das zum Thema passende Reisegepäck.
Die Absolventin Jin Young Lee zeigt ihre Masterkollektion „Anziehender Trost“.
Ihre Bachelorkollektionen präsentieren:
Julia Kleeblatt – „Repeat. No.“, Anna Bungenberg – „ Mit frisch gewaschenen Haaren ins frisch bezogene Bett “, Sarah Dörbandt - „ Momo was a friend of mine“, Aurelia Becker – „ Keder“ und im Team Lea Schweinfurth und Lydia Kluge – „S.u.F.“.
Die Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle bedankt sich für die professionelle und freundliche Unterstützung sowie für die Gestaltung und Umsetzung von Make-up und Frisuren durch das Team von Ariane Garzareck Coiffeur & Cosmetics, Halle.
Achtung: Kein Online-Kartenverkauf!
Es besteht lediglich die Möglichkeit zu folgendem Termin zwei Karten pro Person für die Werkschau „stop:motion“ an der Poststelle, Villa, Neuwerk 7 käuflich zu erwerben:

Dienstag, 12. Juli 2016, 13 bis 15 Uhr!
Falls Sie zu diesem Termin keine Karten erwerben können, sind in begrenztem Umfang noch Karten an der Abendkasse ab 18 Uhr erhältlich. Dies jedoch ohne Gewähr.
Freitag, 15. Juli 2016
Werkschau: stop:motion
Ort: Volkspark Halle, Schleifweg 8 a
Beginn: 20.30 Uhr
Einlass: 19.30 Uhr
Eintrittskarten: 12 Euro / 6 Euro (ermäßigt)
Öffnung der Abendkasse: 18 Uhr
Im Anschluss an die Modenschau darf getanzt werden.

Mittwoch, 25. Mai 2016

Testergebinss von die 3JstestenBlog Rolloexpress - es gibt was auf die Fenster

Wir waren auf der Suche nach einem Rollo für das Kinderzimmer, und nach Möglichkeit sollte es verdunkeln und dabei sind wir auf den Online-Shop von Rollo Express gestoßen, welcher Produkte anbietet, die verdunkelnd sind und sogleich die Wohnung dekorativ beeinflussen. Hier im Shop, bekommt man eine Vielzahl an Rollos in verschiedenen Designs, Mustern und Preisklassen. Auch ein umfangreiches Sortiment an Sonnensegel, Balkonbespannungen usw. findet man bei Rollo Express in großer Vielzahl. Auch eine breite Farbpalette, bietet Rollo Express in großer Vielzahl an. Hier wird garantiert jeder, das passende Rollo für seine Zwecke finden. 

Um das Verdunklungs-Rollo, perfekt nach seinen benötigten Maßen anzufertigen, braucht man nur im Konfigurator die gewünschten Maße eingeben und schon wird die Bestellung angefertigt. Die Rollos werden in deutschen Werkstätten direkt produziert und an die Konsumentenwünschen angepasst.
Im Service-Center von Rollo Express, findet man ebenfalls wichtige Montageanleitungen, Pflegeanleitungen und eine kompetente Produkt-Beratung.

Unser Fazit:

Wir können den Online-Shop von Rollo Express nur jeden weiterempfehlen. Hier findet man eine Vielzahl an unterschiedlichen Rollos und vieles mehr. Der Kundenkontakt ist sehr freundlich und hilfsbereit. Das Rollo kam sehr schnell an und war leicht zu montieren. Unsere Maus kann nun viel besser schlafen wo es so schön dunkel ist in ihrem Zimmer. Sobald wir wieder ein Rollo oder ähnliches benötigen werden wir wieder bei Rolloexpress.de bestellen.




http://die3jstesten.blogspot.de/2016/05/rolloexpress-es-gibt-was-auf-die-fenster.html

Dienstag, 17. Mai 2016

Erfahrungs-Bericht von Tanja´s Blog:

 RolloExpress Erfahrungen
Ich durfte mir was aus dem Online Shop von Rollo Express aussuchen und entschied mich für ein Plissee Rollo für mein Dachfenster in der Farbe fernblau. Das Plissee kam super Verpackt und schnell bei mir an. Da hatte ich mit anderen Online Händlern schon schlechte Erfahrungen gemacht. Den Rahmen für das Plissee wurde einfach an den Fensterrahmen daran geschraubt und dann das Plissee reingehängt. Das Montieren war super beschrieben man konnte also nichts falsch machen auch als Frau nicht. *gg*
Das Plissee ist eine Maßanfertigung und passte perfekt an mein Velux Dachfenster man musste bei der Bestellung nur die Fenstertyp Nummer angeben. Die Verarbeitung des Plissee´s und des Rahmen ist super gemacht worden. Es schützt auch sehr toll vor Sonnenstrahlen und verdunkelt auch bisschen das Gäste WC. Ich bin von meinem Plissee Rollo sehr begeistert und das war auch nicht der letzte Rollo von Rollo Express. Da wir ja noch am Umbauen sind und ich für meine Dachfenster Rollos brauche und die von Rollo Express klasse sind. Schaut doch mal im Online Shop vorbei da gibt es auch noch Balkonbespannung, Sonnensegel, Jalousie, Markisentuch und Rollos zu kaufen. Der E-Mail Kontakt ist auch sehr Freundlich.

Hier könnt ihr euch die verschiedenen Plissee ansehen und sogar gratis Stoffmuster bestellen.

Danke an Rollo Express, dass ich ihr tolles Produkt testen durfte.

Mittwoch, 11. Mai 2016

Studienprojekt 'Plissee' an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle präsentiert erste Ergebnisse


Studiengang Plissee

Bereits Anfang des Jahres hatte RolloExpress.de angekündigt den neu eingerichteten Studiengang "Plissee" an der Burg Giebichenstein in Halle mit Materialspenden zu unterstützen.

Mehrere große Kartons mit plissierten Sonnenschutzstoffen fanden so inzwischen Ihren Weg von der sensuna GmbH in die Hochschule.

Mit dem Sommersemester 2016 startete nun auch das Studienfach "Plissee". Ziel des Kurses ist, unter dem Thema "Strike a Pose" ein Kleidungsstück zu entwickeln, das eine Pose oder einen Bewegungsablauf interpretiert, repräsentiert oder verstärkt. In einer ersten Projektwoche setzten sich die Studenten dazu zunächst mit dem Material auseinander. Sofia Löser, Leiterin des Projekts und künstlerische Mitarbeiterin an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule in Halle beschreibt das Ziel und die Arbeiten der ersten Projektwoche folgendermaßen:

"Ziel der ersten Woche war es, einen eigenen Zugang zum Material Plissee zu finden. Dazu haben die Studenten zu drei Schwerpunkten Materialexperimente durchgeführt. Zunächst wurde zur Thematik Faltungen gearbeitet um komplexere Strukturen in die bereits gegebenen Falten zu integrieren. Anschließend war es die Aufgabe, ein weiteres Material mit dem Plissee zu kombinieren. Dabei galt es, optimale Verbindungsmöglichkeiten herauszuarbeiten. Abschluss der Experimentierwoche war die Auseinandersetzung mit Oberflächen und Strukturen um das Material maximal zu verfremden.

Ergebnis der Woche sind Materialstudien im Format 20 x 20 cm, die den Studierenden als Materialarchiv dienen sollen. Dazu wurde eine Wand im Projektraum angelegt, auf der alle entstandenen Studien gezeigt werden.

Im nächsten Schritt werden die 18 Studierenden aus dem Bereich Mode und Textildesign ihre Konzepte zum Thema 'Strike A Pose' weiterentwickeln. Die Materialstudien sind jedoch immer präsent um Inspirationen und Lösungsansätze für die Umsetzung der tragbaren Objekte zu liefern."

Rollo-Express.de und die sensuna GmbH sind gespannt auf die weiteren Ergebnisse.