Donnerstag, 6. März 2014

Das Plissee wird 130 Jahre!

Plissee Patent von 1884




Das erste Patente wurden 1884 an Carl O. Sörli in Christiania für eine Faltjalousie erteilt.
Das Kaiserliche Patentamt hat am 9. Januar 1884 das Patent für die Neuerung an Jalousien mit dauerhaften Falten in der Leinwand erteilt.
1946 fertigte Balastore in den Niederlandn Falt-Jalousien aus festem Papier die als „arme Leute“ Produkt verkauft wurde.
1971 begann B. Willink mit dem Plissieren von textilem Gewebe
1973 wurde dieses Prinzip von Verosol weiter entwickelt und als Systemtechnik mit Stoffe 1980 im Markt eingeführt (Verosol 16 bis 30 mm Faltensystem).
1985 wurde Fa. Blöcker und Fa. Schön das Plissee in Deutschland eingeführt.
1992 trennten sich Blöcker und Schön (Heute alle Hunter Douglas), seitdem vertrieb die Fa. Blöcker ihr eigenes System.
2006 Blöcker Markteinführung mit dem jetzt aktuellen Cosiflor-System!!!
Ende der 90er Jahre entwickelte Fa. Benthin das Verosol Plissee weiter, und führte dieses System unter dem Namen Decomatic 1999 im Markt ein.
Das System basierte auf eine 20 mm Faltenbreite (16 und 25 mm Faltenbreite auch möglich) und ca. Plisseetypen. Größte Bedeutung hatten bei der Systementwicklung die Fertigungseinrichtungen, Montage und Bedienungsoptionen.

Als Trendprodukt (Dekoration mit Funktion) gewinnt das Plissee immer mehr an Bedeutung.
Nach und nach wurde die textile Struktur (Erscheinungsbild) immer wichtiger, so fand das Plissee besonders beim Privatkunden als funktionales Dekorations Element immer mehr Freunde.
Als erstes Sonnenschutzprodukt hat das Plissee es geschafft die Gardine „abzulösen“.
In Deutschland wurden im Jahr 2000 ca. 500.000 Anlagen/Jahr verkauft, im Jahr 2005 ca. 950.000 Anlagen/Jahr.
Heute steht die Dekoration mit Funktion an erster Stelle, die Technik soll alle Anwendungen abdecken und „unsichtbar“ sein. RolloExpress bietet Marken Plissees von Decomatic und Cosiflor von den namhaften deutschen Hersteller Erfal, Kadeco, Sensuna, Solan und VHG an.

Keine Kommentare:

Kommentar posten